History

Schon in 2015 lernen Rami und Waleed sich in einem Deutschkurs an der Freien Universität Berlin kennen. 

Waleed hat sich bei Bkj engagiert und nebenbei bei Arvato Bertelsmann gearbeitet, Rami hat sich bei HiMate engagiert und nebenbei bei GoVolunteer gearbeitet.

 

Auf einer ‚Interrailtour‘ 2017 beschließen die beiden, sich selbstständig zu machen. Sie führen ein Ideenheft, in dem Geschäftsmodelle von der eigenen Firma bis zur Ausstellung festgehalten werden. Es sollte auf jeden Fall etwas Konkretes und nichts rein Virtuelles sein. 

Der Kapitalbedarf des Projekts wurde von ihrer Arbeit  gedeckt 

 

Nach ausgiebigen Recherchen zu einer Firmengründung entdecken die beiden, dass man erst viel von der Bürokratie verstehen muss, bevor es losgehen kann. Nach kleineren Rückschlägen wird in Mai 2018 mit etwas Hilfe von (Me4change) ein Projekt von  Migration Hub Network unter dem Namen Routerade gegründet.  

 

Das Logo wurde von ein Freund gemacht. Für Entwicklung und rechtliche Prüfung eines Logos sind nicht genügend Barmittel vorhanden. 

Der Name (Routerade) machte das Rennen er ist ein Kunstwort aus den schönen Begriffen Route und Trade.